Neuigkeiten

23.03.2020, 00:50 Uhr

Mit IKEK Akzente setzen

CDU Mühltal zur wirtschaftlichen und gesellschaftlichen Entwicklung

Mühltal. Viel hat sich in Mühltal zum Guten verändert. Wirtschaftspolitisch besonders erwähnenswert sind hierbei die Entstehung des Gewerbegebietes Ruckelshausen, die Ausweisung der Gewerbefläche Wacker II und die kleine Gewerbefläche an der Flachsröße, die neue Jobs und Ausbildungsmöglichkeiten schaffen und somit auch eine junge Generation in Mühltal binden. Etliche Straßen wurden saniert, auch die Brücken fachmännisch auf Statik und Zustand geprüft und teilweise wieder instand gesetzt. Baupolitisch erwähnenswert sind beispielsweise die Dorferneuerungen in Waschenbach, Frankenhausen und Neutsch, das Baugebiet im Areal Waldeck, der Bau von zwei Verkehrskreiseln, die Errichtung eines Naturfriedhofs, der Neubau des Kindergartens am Pfaffenberg, die Errichtung von Park & Ride-Anlagen, die Sanierung des Bürgerhauses in Traisa und umfangreiche Verbesserungen an den Feuerwehrhäusern Nieder-Beerbach und Nieder-Ramstadt, die Neubauten eines Dorfgemeinschaftshauses oder das Feuerwehrhaus in Frankenhausen.

Ein sozialpolitischer Erfolg war vor allem der Ausbau der Kinderbetreuung. Es wurden hierbei 40 weitere Plätze durch die neue Kita "Farbenfroh" bei der NRD geschaffen. Das Dorfentwicklungsprogramm "IKEK" bietet vor allem die Chance, Mühltal in das digitale Zeitalter zu führen und als ländlichen Partner zur Digitalstadt Darmstadt zu etablieren. Ebenso sinnvoll ist das Programm in einer Zeit, da sich Veränderungen im Einzelhandel mehren. Nach dem Textilhaus Schneider und dem Geschäft Creativ wird nun auch noch die Bäckerei Starke schließen. „IKEK“ könnte auch hier neue Akzente setzen, denn junge Menschen bleiben vor allem dann in Mühltal und machen sich selbstständig, wenn sie eine gute Infrastruktur vorfinden und auch die digitalen Rahmenbedingungen stimmen. Die CDU Mühltal erhofft sich sehr viel von diesem Programm und setzt dabei auf sinnvolle Anreize für die Zukunft. Mobilität, Verwaltung, Infrastruktur und das Wohnen sind Themen dieses Programmes. Von intelligenten Ampelschaltungen, die bei einem großen Fahrzeugaufkommen die Verkehrsströme steuern, über eine digitale Verwaltung, die es zulässt, dass Behördenformulare als PDF-Datei eingereicht werden können, eine Mühltal-APP mit nützlichen Funktionen für die kommunikative Nähe zum Rathaus, arbeitnehmerfreundliche Öffnungszeiten der Verwaltung, den Ausbau des 5G-Netzes in ganz Mühltal, eine sichere und verlässliche Wasserversorgung für alle Dörfer in Mühltal bis hin zu einem öffentlichen WLAN auf zentralen Plätzen ist sehr viel vorstellbar. Mühltal hat eine gute Lage, da es zum einen ländlich geprägt und damit sehr lebenswert ist und zum anderen eine nahe Anbindung zu Darmstadt hat. „IKEK“ könnte gerade in Mühltal eine nachhaltige Entwicklung möglich machen. Dabei sind sowohl der Bürgermeister als auch die Gemeindevertretung in der Pflicht, dieses Programm in eine sinnvolle und nachhaltige Richtung zu lenken. Ideen aus der Bürgerschaft nimmt die CDU per E-Mail, auf Facebook oder Instagram gerne entgegen. „Wir bleiben jedenfalls dran und werden berichten.”

Diese Seite in einem sozialen Netzwerk veröffentlichen:

  • Twitter
  • Facebook
  • MySpace
  • deli.cio.us
  • Digg
  • Folkd
  • Google Bookmarks
  • Yahoo! Bookmarks
  • Windows Live
  • Yigg
  • Linkarena
  • Mister Wong
  • Newsvine
  • reddit
  • StumbleUpon
Suche
News-Ticker
Impressionen
CDU Landesverband
Baden Württemberg
Ticker
CSU Bayern
CDU Landesverband
Berlin
CDU Landesverband
Brandenburg
CDU Landesverband
Hamburg
CDU Landesverband
Hessen
CDU Landesverband
Mecklenburg-Vorpommern
CDU Landesverband
Niedersachsen
CDU Landesverband
Nordrhein-Westfalen
CDU Landesverband
Rheinland-Pfalz
CDU Landesverband
Sachsen
CDU Landesverband
Sachsen-Anhalt
CDU Landesverband
Schleswig-Holstein
CDU Landesverband
Thüringen
Ticker der
CDU Deutschlands
CDU/CSU Fraktion
Pressemitteilungen
CDU/CSU Fraktion
Junge Union Deutschlands
Frauen Union
Deutschlands